Prokurist Richard Nussbaumer, unser Klimaanlagen-Experte, beantwortet hier Fragen rund um die Auswahl und den Einbau einer fest installierten Klimaanlage in Privathäusern und Wohnungen.

Oft gestellte Fragen:

Kann ich die Klimaanlage selbst einbauen, um Kosten zu sparen?

Laut österreichischem Recht ist es nicht gestattet. Anlagen, in denen Kältemittel enthalten sind, müssen von einem zertifizierten Fachbetrieb installiert werden. Zudem sind spezielle Werkzeuge und Messgeräte dafür erforderlich.

Darf ich eine Klimaanlage in eine Mietwohnung einbauen lassen?

Eine zertifizierte Klimaalagen-Installation ist eine wesentliche Veränderung des Mietgegenstandes und muss in jedem Fall mit dem Vermieter abgesprochen werden. Auf alle Fälle müssen die beabsichtigen Arbeiten dem Vermieter schriftlich – am besten per eingeschriebenem Brief - angezeigt werden. Dies muss möglichst exakt mit Plänen und Kostenvoranschlägen erfolgen. Ab Erhalt des Schreibens hat der Vermieter zwei Monate Zeit, um zu reagieren. Erfolgt keine Reaktion, gilt die Zustimmung als erteilt. Wenn die Anlage ohne Anfrage montiert wurde, droht eine Besitzstörungsklage des Vermieters.

Mit wie viel baulicher Veränderung muss ich beim Einbau einer Klimaanlage rechnen?

Die Anlage besteht aus einem Innenteil und einem Außenteil, das an der Fassade oder am Balkon, Terrasse befestigt wird. Die beiden Teile müssen verbunden werden. Außerdem muss die Stromversorgung hergestellt werden.

Wie lange dauert die Installation?

In den meisten Fällen installieren wir Ihnen Ihre Klimaanlage innerhalb eines Tages oder noch schneller. Der tatsächliche Montageaufwand wird durch die konkrete Situation bestimmt. 

Wo das Innengerät positioniert wird, entscheiden Sie gemeinsam mit unserem Klima-Experten vor dem Kauf. Die Außeneinheit kann sich an der Fassade oder auf einem Balkon befinden, wichtig ist eine sichere Befestigung.

Unsere Techniker achten selbstverständlich darauf, sauber zu arbeiten.

Muss ich das Außengerät meiner Klimaanlage bei der Stadt genehmigen lassen?

Für das Anbringen des Außengeräts einer Split-Anlage ist meist eine Baubewilligung nötig – die Regelungen unterscheiden sich aber von Bundesland zu Bundesland. In Wien werden alle Änderungen des äußeren Erscheinungsbildes von der MA 19 (Abteilung für Architektur und Stadtgestaltung) überprüft. Hierbei gilt: Die Montage von Split-Klimageräten ist zulässig, wenn sie nicht aus dem öffentlichen Raum (z. B. hinter einer Balkonbrüstung) eingesehen werden können. Die MA19 leitet in der Folge eine Stellungnahme bzw. ein Gutachten an die zuständige Behörde - Baupolizei (MA 37) weiter. Neben dem Erscheinungsbild ist auch die Lautstärke der Klimaanlage von Bedeutung. Dabei gibt es bestimmte Grenzwerte, die eingehalten werden müssen. Hier können Sie alles über die Bestimmungen in Wien lesen.

Kann ich mir das alles leisten?

Bevor einer unserer Techniker zur Installation kommt, erhalten Sie ein Pauschalangebot (Geräte und Installation), nachdem einer unserer Klima-Experten die baulichen Gegebenheiten in Ihrer Wohnung oder Ihrem Haus überprüft hat. 

Mit welchen Betriebskosten muss ich rechnen?

Die Betriebskosten einer Klimaanlage hängen von einigen Faktoren ab: der Energieeffizienzklasse (sie gibt den benötigten Strom für die Kühlleistung an; besonders effizient sind die Klassen A++ bis A+++), dem Stromanbieter, den Außentemperaturen sowie der Art des Gerätes. Besitzer einer Splitanlage (zB Daikin FTXF20A+RXF20A –Effizienzklasse A++) müssen mit ca. 114 kWh Stromverbrauch  während einer Kühlsaison rechnen. Dies entspricht ca. 14 Euro.

Wie kann ich eine Klimaanlage möglichst einergiesparend betreiben?

Lesen Sie dazu hier mehr...

Sind Klimaanlagen mit ihren Kältemitteln nicht umweltschädlich?

Seit 2004 sind in Europa keine Klimaanlagen mit FCKW erhältlich. Unser Partner Daikin verwendet für Klimageräte das Kältemittel R-32. Es ist ein Kältemittel mit vielen Vorteilen für die Umwelt und den Endkonsumenten. Es ist energieeffizienter und hat einen kleineren GWP (global warming potential). Daikins neue BLUEVOLUTION Serie läuft mit diesem neuen Kältemittel. Das derzeit in Splitklimaanlagen eingesetzte Kältemittel R-410A wird ab 2025 aufgrund seines hohen GWPs verboten sein.  

Können Klimaanlagen Zugluft verursachen oder Allergien und Erkältungen begünstigen?

Der Luftstrom einer Klimaanlage ist zweifach beeinflussbar: Einerseits ist die optimale Positionierung wichtig (hier berät Sie gerne unser Klima-Experte). Andererseits kann der Luftstrom auch individuell am Gerät eingestellt werden. Geräte, die mit dem Mehrzonen-"Intelligent Eye"-Sensor ausgestattet sind, können den Luftstrom automatisch von im Raum erkannten Personen weglenken.

Wichtig ist die regelmäßige Wartung Ihrer Klimaanlage zur Vermeidung von Schimmelpilz oder Bakterien. Außerdem sollte die Temperatur nicht zu niedrig eingestellt werden (trockene Schleimhäute). 

In einer herkömmlichen Klimaanlage wird die Raumluft primär zirkuliert. Daikin-Geräte sind allerdings mit Luftreinigungsfiltern ausgestattet. Mit dem Titan Apatit Luftfilter werden Viren, Bakterien und Schimmel zuverlässig aus der Raumluft entfernt. Auch der Flash Streamer bewirkt, dass Dieselpartikel, Schimmel und Viren, aber auch chemische Substanzen und Allergene leistungsstark zersetzt werden. Mehr dazu hier.

Welche Raumtemperatur ist sinnvoll?

Die optimale Raumtemperatur liegt zwischen 21˚C und 26˚C, nicht mehr als 6˚C unterhalb der Außentemperatur, zu niedrige Temperaturen trocknen die Schleimhäute aus (Entfeuchtung), wodurch die Anfälligkeit für eine Erkältung steigt.

Ist eine Klimaanlage zum Schlafen nicht zu laut?

Bei Flüsterbetrieb und einem Schallpegel von 21 dB(A) eignen sich die Geräte perfekt fürs Schlafzimmer. Bei vielen Geräten liegt der Schallpegel sogar bei 17 dB(A).

Passt die Klimaanlage optisch überhaupt in meine Wohnungseinrichtung?

Die Klima-Geräte von Daikin passen sich übrigens jedem Einrichtungsstil an und genügen höchsten Design-Ansprüchen. Sie sind bereits u.a. mit dem Red Dot Design-Award und dem IF Design Award ausgezeichnet worden. Außerdem sind sie in verschiedenen Farben erhältlich.

Welche Klimaanlage passt zu mir?

- Wandgeräte

- Truhengeräte

- Kanalgeräte

- Flexigeräte


Sie haben noch mehr Fragen? Stellen Sie sie bitte direkt an unseren Klima-Experten.

 

Ich akzeptiere durch Nutzung des Kontaktformulars über Aktionen und Produktneuigkeiten der K. Österreicher GmbH via Email informiert zu werden. Abbestellung des Newsletters unter dem Betreff „Storno Newsletter“ per Email an Enable JavaScript to view protected content.

Ich akzeptiere durch Abschicken der Kataloganforderung über Aktionen und Produktneuigkeiten der K. Österreicher GmbH via Email informiert zu werden. Abbestellung des Newsletters unter dem Betreff „Storno Newsletter“ per Email an Enable JavaScript to view protected content.